VR06: 4K Actioncam für schlappe 80€

ACME stellt dieh erschwingliche 4K Actioncam VR06 vor

Die Firma ACME stellte vor kurzem die neue Actioncam „VR06 Ultra HD sports & action camera with Wi-Fi“ vor. Das Besondere an der Kamera mit dem hakeligen Namen: 4K Aufnahmen für gerade einmal 80€!

Auf dem Markt gibt es schon länger starke Konkurrenz für Marktführer GoPro und Rollei. China Hersteller wie Xiaomi bieten deutlich günstigere Modelle mit ähnlicher Qualität an. Doch auch im Niedrigpreis-Segment waren Actioncams die in 4K aufnehmen noch immer verhältnismäßig teuer. Dies ändert sich nun mit der von ACME vorgestellten Kamera.

Die VR06 soll gerade einmal 80€ kosten und bringt sogar neben verschiedenen Befestigungsmöglichkeiten ein wasserdichtes Schutzcase mit sich.

4K Videos werde von der VR06 mit 25fps aufgenommen. Full-HD Videos nimmt die gerade einmal 65g schwere Kamera mit 60fps auf. Neben dem 140° Weitwinkelobjektiv befinden sich ansonsten die üblichen Anschlüsse wie Micro-USB, Micro-HDMI und Micro-SD Karterenslot an der Kamera. Letzterer kann mit SD Karten bis zu einer Größe von 32GB umgehen.

Aufgenommene Videos können direkt auf dem 2″ großen Display angeschaut oder per WLAN an eine Tablet oder Smartphone gestreamt werden.

2 Gedanken zu „VR06: 4K Actioncam für schlappe 80€“

  1. Wie ist deine persönliche Meinung von der Cam?

    „4k“ bei 10-15 fps ist jetzt natürlich auch nicht der Knaller.

    Ich suche nach einer kleinen Kamera die man „mal“ dabei haben kann, aber würde auch gern
    gelegentlich mal unboxingvids für yt machen. Da yt mich aber eh keine 4k videos hochladen lassen
    würde, könnte ich mir vorstellen dass die Kamera für mich reicht. Zumal 80 euro mit der Ausstattung
    natürlich der Hammer sind.

    Liebe Grüße

    1. Hi Francesco,
      ich habe die Kamera bislang noch nicht selbst in den Händen gehabt, darum kann ich keine 100%ige Empfehlung geben. Aber auch auf mich wirkt das Angebot durchaus in Ordnung, auch wenn der Sektor gerade sehr umkämpft ist. In dem Preissegment gibt es mehrere Anbieter mit ähnlichen Geräten. Wie sehr sich diese unterscheiden, vermag ich nicht zu sagen.

      Aber beim Thema Unboxing kann ich dir eigentlich nur von einer solchen Kamera abraten, da diese keinen Autofokus besitzen. Das bedeutet, dass wenn du den Abstand des Gegenstandes zum Kameraobjektiv verringerst,das Bild nicht wieder scharf gestellt wird. Wenn du aber große Dinge vor der Kamera auspacken möchtest und dabei viel vom Raum im Bild sein soll, kann man auch eine solche Kamera nutzen.

      Ich hoffe die Antwort hilft dir etwas weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*